Konzertkarten beim Adventsmarkt

Exklusiv beim Nieder-Röder Adventsmarkt am 7. und 8.12. gibt es Karten für das Festkonzert zum Preis von 11 Euro am Stand des Arbeitskreises für Heimatkunde zu kaufen.

 

Der "Heimatverein" hat seinen Stand wie immer an der Giebelseite des Heimatmuseums am Kirchplatz. Dort gibt es neben den Karten auch Ess- und Trinkbares sowie den neuen Nieder-Röder Fotokalender 2020. Zum Preis von je 5 Euro wird eine limitierte Anzahl von 100 Stück verkauft, schnell sein lohnt sich also! In dem Kalender finden sich neben den Terminen des Heimatvereins auch die wichtigsten Jahrestermine des Musikvereins.

 

Am 7.12. um 18 Uhr ist außerdem das Orchester Klangfarben mit weihnachtlicher Musik zu hören.

Konzertorchester probt für das Festkonzert

Vom 22.11.-24.11.2019 probten knapp 50 MusikerInnen des Konzertorchesters mit ihrer Dirigentin Marleen Martiny an den Stücken für das Festkonzert, das am 25.12.2019 um 19 Uhr im Bürgerhaus Nieder-Roden stattfindet.

 

Panta Rhei (deutsch: „Alles fließt“) ist sowohl der Name des Eröffnungsstückes von Markus Götz als auch das Motto des diesjährigen Konzertes. Markus Götz gab seinem Stück den Untertitel Ein Dorf im Fluss der Zeit. Durch das ganze Stück zieht sich ein Flussmotiv, ähnlich wie in Smetanas Moldau, die Markus Götz zu seinem Stück mit inspiriert hat. Musik eignet sich besonders dazu, das Fließende, aber auch das Vergängliche der Zeit darzustellen, da sie selbst eine flüchtige Zeitkunst ist, die im Hier und Jetzt lebt.

 

Das Stück Lord Tullamore von Carl Wittrock nimmt das Publikum mit auf eine Reise nach Irland. Vor dem inneren Auge des Publikums wird die grüne Insel lebendig mit einer beschwingten Melodie, die an irische Tanzmusik erinnert oder an den Whisky, der das Dorf Tullamore bekannt gemacht hat.

 

Im Jahr des Saxofons steht mit All Over the Country auch ein Saxophonsolo, gespielt von Stefan Eyßen, auf dem Programm.

 

Als neue Akteurin konnten wir die renommierte Rodgauer Regisseurin Tanja Garlt gewinnen. Die freiberufliche Regisseurin ist durch eine Vielzahl von Produktionen u.a. für die Schmiere, das Ensemble des Burgtheaters oder ihr eigenes Ensemble „Theater Total" im gesamten Rhein-Main Gebiet eine weit geschätzte Kulturschaffende. Die Kulturpreisträgerin der Stadt Rodgau (2004) und des Kreises Offenbach (2009) wird das Publikum durch das Programm führen und den Abend begleiten.

 

Karten können am 7. und 8.12. auf dem Adventsmarkt in Nieder-Roden beim Stand des Arbeitskreises für Heimatkunde für je 11 Euro gekauft werden. Außerdem findet der Vorverkauf, bei allen aktiven Musikern und - nach telefonischer Vorbestellung - bei Christian Weiland (06106 – 7 64 80), Else Knaf (06106 – 7 15 25) und Heinz Reichenbach (06106 – 73 32 83) statt.

Proben für das Festkonzert

Probeseminar des Jugendorchesters

Die Vorbereitungen für das Festkonzert 2019 gehen in die heiße Phase. Vom 15. bis 17. Dezember hat sich das Jugendorchester in die Jugendherberge Oberreifenberg zurück gezogen, um am letzten Schliff für das Konzertprogramm zu arbeiten. Neben der intensiven Probenarbeit wurde durch Gruppenaufgaben, ein großes Quizduell und andere Spiele auch der interne Zusammenhalt gestärkt.

 

Im Jahr des Saxophons präsentiert das Jugendorchester unter anderem die Stücke „The Nightmare before Christmas“ von Danny Elfman und „Mr. Saxobeat“ von Valentin Allessandre. Bei „Silhouette“ von Alain Crepin wird Dario Schüler am Solo-Baritonsaxophon zu hören sein. Wer sich von dem Ergebnis der Probenarbeit selbst überzeugen will, ist am 25.12. um 19 Uhr zum Festkonzert im Bürgerhaus Nieder-Roden eingeladen. Dort wird neben dem Jugendorchester auch das Konzertorchester unter der Leitung von Marleen Martiny zu hören sein.

 

Eintrittskarten werden auf dem Adventsmarkt in Nieder-Roden (7. und 8.12.) am Stand des Arbeitskreises für Heimatkunde verkauft und sind außerdem erhältlich bei allen aktiven Musikern sowie – nach telefonischer Vorbestellung – bei Christian Weiland (06106 – 7 64 80), Else Knaf (06106 – 7 15 25) und Heinz Reichenbach (06106 – 73 32 83).

Alles fließt

Festkonzert am 25.12.2019

Musikalisch um die ganze Welt

Jahreskonzert des Orchesters Klangfarben am 02.11.

Das Orchester Klangfarben ist die Fusion aus den beiden bereits bekannten Orchestern "Vielklang" und "Furios & Atemlos". Die beiden Orchester haben einst als Erwachsenen-Bläserklasse im Musikverein Nieder-Roden begonnen und sind nun zu einer eigenen Institution geworden. In diesem Jahr lädt "Klangfarben" zu seinem ersten Jahreskonzert nach der Fusionierung ein.

 

Musikalisch nimmt das Orchester seine Gäste mit auf eine Reise um die Welt. Mit dem Titel "New York New York" geht es in Nordamerika los, nächster Halt ist Südamerika ("Tango Surprise"). Weiter geht die Reise nach Afrika ("African Wildlife") und Australien ("Hells Bells" von AC/DC). Auch Europa steht mit "You Can't Stop the Beat" von Queen auf dem Reiseplan.

Den Abstecher nach Asien wird der Männerchor des Gesangvereins Polyhymnia unter der Leitung von Gottfried Kärner unternehmen, der als Gäste einen Teil des Konzertprogramms gestalten wird.

Vom 14. bis 16.09. haben die rund 45 Musikerinnen und Musiker sich intensiv auf das Konzert vorbereitet. Unter der Leitung der Dirigentinnen Angela Groh und Andrea Hunkel wurde im Odenwald ein Wochenende lang geprobt und geplant, damit das Konzert ein voller Erfolg wird.

 

Die Weltreise startet am 2. November um 19 Uhr im Bürgerhaus Nieder-Roden. Karten gibt es bei allen aktiven Musikerinnen und Musikern sowie an der Abendkasse.

Jubiläumskonzert der Rodgau Jazz Bigband

40 Jahre zwischen Tradition und Experiment

Am Samstag, dem 19.Oktober 2019 ab 19:30 Uhr, werden im Bürgerhaus Nieder-Roden diese vierzig Jahre Big-Band Jazz zwischen Tradition und Experiment mit vielen musikalischen Gästen gebührend gefeiert. Denn 1979, im gleichen Jahr, als Sonys erster Walkman auf den Markt kam, wurde die Rodgau-Jazz-Big-Band (damals als Rodgau Brass Band) von Musiker*innen des Musikvereins Nieder-Roden gegründet.

 

Neben zahlreichen regionalen Auftritten (u.a. mehrmals im renommierten Jazzkeller Frankfurt) wurde die Band bei namhaften Jazzfestivals im In- und Ausland (Prag, Pilsen, Slány, Idstein, Bingen etc.) gebucht und war Gast in Wiesbadens Rhein-Main Halle und bei Open-Airs auf dem Frankfurter Römerberg. Aber auch ihre beiden CDs: „:Stopover“ und „THE 2nd ONE“ sowie ihr außergewöhnliches Konzept ohne Dirigent, sondern mit dem Credo: „Die Gruppe weiß mehr als der Einzelne“, haben ihr schon viele positive Besprechungen in internationalen Musikmagazinen eingebracht.

 

Das Jubiläumsprogramm wird mit drei hervorragenden Gesangssolist/innen aufwarten: der Leadsängerin der Rodgau Monotones, Kerstin Pfau, die bereits 1987 bei Big-Band Konzerten dabei war, dem Singer, Songwriter und Producer Jörg Dewald (JD Wood), der als Trompeter viele Jahre dazu gehörte und dem Vocal Coach und Komponisten George Liszt. Weiterhin gibt es ein faszinierendes Violinen-Solo von Waldemar Szymanski, Profi-Drummer Harald Heinl wird bei der up tempo Komposition „Chicorée“ ein virtuoses Solo spielen und neben einer Komposition von Thomas „Tom“ Schüler wird auch eine Uraufführung des Rodgauer Kulturpreisträgers, Komponisten und Malers Jens Joneleit, der gerade eine Komposition für die Big-Band des Hessischen Rundfunks schreibt, zu hören

sein.

 

Die Ariensängerin Sabine Bussalb ist mit dem großen Baritonsaxofon dabei und auch weitere illustre Gäste wie der Schlagzeuger Klaus Hesse, Saxofonist Matthias Rüdiger, Bassist Stephan Langer und die Pianisten Andreas Neuwirth und Georg Göb gehören zu den musikalischen Gratulanten.

 

Eintrittskarten für dieses besondere Konzert sind für 14 € (ermäßigt 12 €) in der Jügesheimer Bücherstube und bei allen Musiker*innen erhältlich.

Evangelische Kirchengemeinde im Heimatmuseum

50 Jahre evangelische Kirchengemeinde in Nieder-Roden

Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden feierte im Jahr 2018 ihr 50-jähriges Jubiläum. Das Heimatmuseum widmet seine diesjährige Jahresausstellung daher der Kirchengemeinde und das gemeinsame Ausstellungsteam der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Roden und des Arbeitskreises für Heimatkunde Nieder-Roden e. V. hat mit viel Herzblut eine Ausstellung zusammen gestellt.

 

Die Ausstellung ist in diesem Jahr noch am 20. Oktober und am 17. November geöffnet.

Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Arbeitskreis für Heimatkunde wollen wir die Ausstellung unterstützen und empfehlen unseren Mitgliedern und Lesern einen Besuch der Ausstellung!

Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden feierte im Jahr 2018 ihr 50-jähriges Jubiläum. Das Heimatmuseum widmet seine diesjährige Jahresausstellung daher der Kirchengemeinde und das gemeinsame Ausstellungsteam der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Roden und des Arbeitskreises für Heimatkunde Nieder-Roden e. V. hat mit viel Herzblut eine Ausstellung zusammen gestellt.

 

Die Ausstellung ist in diesem Jahr noch am 20. Oktober und am 17. November geöffnet.

Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Arbeitskreis für Heimatkunde wollen wir die Ausstellung unterstützen und empfehlen unseren Mitgliedern und Lesern einen Besuch der Ausstellung!

Musik im Museumshof

Bei schönstem Spätsommer-Wetter hat das Jugendorchester am 15.09. im Hof des Heimatmuseums ("Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden e.V.") aufgespielt.

Zum letzten Mal in diesem Jahr fand die Veranstaltungsreihe "Musik im Museumshof" statt, bei der der Musikverein und das Heimatmuseum seit dem Jubiläumsjahr 2018 kooperieren. Neben der Musik gab es im Museum die Jahresausstellung zu 50 Jahren Evangelischer Kirchengemeinde Nieder-Roden zu sehen.

 

Das Heimatmuseum öffnet das nächste Mal am 20. Oktober 2019 - dann jedoch ohne Musik.

Schnuppertag "Bläser-Kids" am 7. September 2019

Ein Gemeinschaftsprojekt des Musikvereins Nieder-Roden, der Schule am Bürgerhaus und der Freien Musikschule Rodgau

Nach den Herbstferien startet der Musikverein seine neuen Bläser-Kids

 

Zum ersten Mal werden die Bläser-Kids in einem gemeinsamen Projekt zwischen der Schule am Bürgerhaus „SamB“, dem Musikverein Nieder-Roden und der Freien Musikschule Rodgau stattfinden.

 

In der letzten Woche hat die Dirigentin der Bläser-Kids, Yvonne Büttner,  gemeinsam mit Kindern der aktuellen Bläserklasse die dritten und vierten Klassen der SamB besucht. Dabei wurden verschiedene Instrumente, wie die Posaune, Trompete, Tenorhorn, Saxophon, Klarinette und Flöte vorgestellt.  Gleichzeitig wurden die Kinder mit ihren Eltern für einen Schnuppertag im Rahmen eines „Instrumentenkarusells“ eingeladen. Der Schnuppertag findet statt am kommenden

 

Samstag den 7. September 2019

von 13 bis ca. 15 Uhr

Haus der Musik, Ober-Rodener Straße 47, Rodgau Nieder-Roden

im Proberaum des Musikvereins Nieder-Roden, 1. Stock

 

Dabei werden die Kinder zunächst die Möglichkeit bekommen, alle angebotenen Instrumente auszuprobieren. Danach wird unter fachlicher Beratung und Begleitung gemeinsam das passende Instrument ausgewählt.

 

Der Musikverein freut sich sehr, möglichst viele Kinder mit ihren Eltern an diesem Tag im Proberaum des Musikvereins Nieder-Roden zu begrüßen. Eine Voranmeldung für diesen Termin ist nicht erforderlich!

 

Weiterführende Informationen zu dem Projekt finden Sie auch hinter diesem Link!

5. Kerblounge in neuer Location

Dieses Jahr im Hof Kunze/Sauer, Ober-Rodener-Straße 136

Musik im Museumshof

Nieder-Röder Stadtgeschichte bei Kaffee, Kuchen und guter Musik

Das Heimatmuseum öffnet seine Pforten wieder am 18. August und zeigt neben seiner Dauerausstellung die Sonderausstellung zum Thema "50 Jahre evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden".

 

Beinahe schon zur Tradition ist es geworden, dass auch der Musikverein mit dabei ist. Ab 15 Uhr ist das Orchester Klangfarben im Museumshof zu hören.

 

Der Arbeitskreis für Heimatkunde lädt am selben Tag ab 20 Uhr zur Heimat-Filmnacht ein. Auf der großen Bühne des Welttheaters am Feuerwehrhaus werden historische Aufnahmen der Heimatfilmer Lehrer Müller und Rudi Keller gezeigt. Mehr Informationen gibt's hinter diesem Link.

1. Platz für das Jugendorchester beim Orchesterwettbewerb

Sie kamen, sahen und siegten

Das Jugendorchester blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück: Beim 6. Hessischen Wettbewerb für Jugendblasorchester erreichte das Orchester mit 90,8 Punkten den ersten Platz in seiner Kategorie! Dabei handelte es sich um die Kategorie der Musiker und Musikerinnen bis 19 Jahre.

 

Die 19 Jugendlichen stellten sich gemeinsam der Herausforderung, die von der Arbeitsgemeinschaft Hessischer Musikverbände und der Landesmusikjugend Hessen e.V. im Rahmen des Hessentages in Bad Hersfeld organisiert wurde. Als kleinstes Orchester traten sie gegen eine riesige Konkurrenz an – andere Orchester waren mit bis zu 60 Jugendlichen besetzt.

 

Dennoch überzeugte unsere Jugend die Jury mit dem Pflichtstück "Celebration and Song" von Robert Sheldon sowie dem Selbstwahlstück "Break Up!" von Thomas Asanger und wurden als bestes Orchester in seiner Altersgruppe ausgezeichnet.

 

Das wird natürlich gefeiert. Der Verein lädt seine erfolgreiche Jugend zum Sommerfest mit Grill und O-Saft ein und gratuliert ganz herzlich zu dem tollen Ergebnis!

Musik im Museumshof

16.06.2019

Am Sonntag, den 16. Juli 2019 gibt es wieder „Musik im Museumshof“ beim Heimatmuseum Nieder-Roden, diesmal mit der Rodgauer Blasmusik. Los geht es um 16 Uhr, für Kaffee und selbst gebackene Kuchen sorgt der "Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden".

 

Die Rodgauer Blasmusik startet mit dem Auftritt ihr Jubiläum des 20jährigen Bestehens.

 

Im Heimatverein gibt es neben dem Hörvergnügen auch etwas zu sehen: Die Jahresausstellung 2019 beschäftigt sich mit der 50jährigen Geschichte der evangelischen Gemeinde in Nieder-Roden. Die nächste Öffnung (dann aber ohne Musik) ist schon am 20.04. (Fronleichnam) nach Ende der Fronleichnamsprozession der katholischen Kirchengemeinde.